Flucht und Vertreibung.pdf

Flucht und Vertreibung

none

Die dramatischen Umwälzungen des 20. Jahrhunderts„Flucht und Vertreibung. Europa zwischen 1939 und 1948“Mit einem Vorwort von Arno SurminskiFlucht und Vertreibung, Verschleppung und Zwangsarbeit – infolge des Zweiten Weltkriegs waren Millionen Menschen in Ost- und Mitteleuropa davon betroffen.Der vorliegende Titel vereint Berichte von Zeitzeugen und Nachgeborenen mit Beiträgen von namhaften Historikern und Schriftstellern. Es werden sowohl die Vorgeschichte als auch die Spätfolgen dieses verheerenden Krieges beleuchtet. Ein ausführliches Glossar vervollständigt den mit zahlreichen historischen Fotos und Kartenmaterial bebilderten Band. Die Einleitung hat Arno Surminski verfasst, der aus Ostpreußen stammt und mahnt: „Schweigen ist keine Antwort“.

Von den Millionen Menschen, die auf dem afrikanischen Kontinent auf der Flucht oder vertrieben sind kommen die meisten nicht nach Europa, sondern bleiben in Afrika. Die Gründe für Flucht, Vertreibung und erzwungene Migration reichen von gewaltsamen Konflikten, schwacher Staatlichkeit, wirtschaftlichen Krisen bis hin zu Umweltkatastrophen

5.33 MB DATEIGRÖSSE
9783831904808 ISBN
Flucht und Vertreibung.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Rede · 20.06.2017 Lehren aus der Geschichte ziehen und weitergeben. Grußwort von Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière zum 3. Gedenktag der Bundesregierung für die Opfer von Flucht und Vertreibung am 20. Juni 2017 in Berlin

avatar
Mattio Müllers

Die Worte 'Flucht und Vertreibung' wurden zum Synonym einer Tragödie, welche sich am Ende des Zweiten Weltkrieges in den deutschen Ostgebieten abspielte. Mehr als 15 Millionen Menschen waren auf der Flucht oder suchten eine neue Heimat. Wenn man auch froh war, mit dem Leben davongekommen zu sein - die Heimat war für immer verloren.

avatar
Noels Schulzen

Duden | Flucht | Rechtschreibung, Bedeutung, Definition ... Definition, Rechtschreibung, Synonyme und Grammatik von 'Flucht' auf Duden online nachschlagen. Wörterbuch der deutschen Sprache.

avatar
Jason Leghmann

Das Festival präsentierte Schriftsteller*innen aus Ägypten, Syrien, Tunesien, Palästina, Österreich und Deutschland. Wir betrieben den arabisch-deutschen ...

avatar
Jessica Kolhmann

FLUCHT UND VERTREIBUNG TEIL I: Großer Treck ohne ... Januar 1995. Weltweit sind Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung. Seit Bosnien ist die „ethnische Säuberung“ zynischer Begriff für Vertreibung auf allen Kontinenten.