Differenzengleichungen zweiter Ordnung mit Anwendungen.pdf

Differenzengleichungen zweiter Ordnung mit Anwendungen

L. Berg

Das vorliegende Buch stellt sich als Ziel, zwischen der elementaren SchuI mathematik und der sogenannten höheren Mathematik eine Brücke zu schlagen, indem es einen Stoff behandelt, der einerseits selbst noch weit gehend elementar dargestellt werden kann, andererseits aber eine gÜllstige Gelegenheit bietet, den Leser in analytische Denk-und Arbeitsweisen ein zuführen, die er sonst erst auf einer wesentlich höheren Abstraktionsstufe kennenlernt. Diesen Stoff bilden die linearen Differenzengleichungen, wobei wir uns der Einfachheit wegen auf Gleichungen bis zur Ordnung 2 be schränken, zumal die Lösungen dieser Gleichungen bereits das typische Verhalten der Gleichungen höherer Ordnung widerspiegeln. Die Theorie dieser Differenzengleichungen läJlt sich verhältnismäJlig kurz abhandeln, so daJl wir uns auf ihre Anwendungen konzentrieren, die vor allem der N umerischen Mathematik entnommen werden. In der numerischen Praxis treten Differenzengleichungen in der Regel als diskrete Approxi mationen für Differentialgleichungen auf. Auf diesen Zusammenhang gehen wir hier jedoch explizit nicht ein, da an keiner Stelle die Differential und Integralrechnung und nicht einmal der Grenzwertbegriff benutzt werden solI, obwohl es mehrere Gelegenheiten gibt, wo der Schritt bis dahin nicht mehr allzu groJl ist. Der Verzicht auf Grenzübergänge erfolgt im Hinblick auf die Tatsache, daB numerische Verfahren heutzutage von digitalen Rechenautomaten ausgeführt werden, die nur über .endlich viele Zahlen verfügen, der klassische Grenzwertbegriff aber in einem endlichen Zahlenbereich gegenstandslos bzw. trivial wird. Statt dessen solI hier der Leser mit einigen iterativen und direkten Berechnungsverfahren vertraut gemacht werden, die sich sowohl zur Hand rechnung als auch zur Programmierung auf einem Rechenautomaten eignen.

Folgen, Reihen und Differenzengleichungen | Udemy Bei der Berechnung der Kursbewertung werden neben den einzelnen Teilnehmerbewertungen verschiedene weitere Faktoren wie das Alter und die Vertrauenswürdigkeit der Bewertung berücksichtigt, damit sie die Qualität des Kurses so fair und genau wie möglich wiedergibt

7.47 MB DATEIGRÖSSE
9783798505469 ISBN
Kostenlos PREIS
Differenzengleichungen zweiter Ordnung mit Anwendungen.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Differenzengleichungen zweiter Ordnung previous: Ein Cobweb-Model up: Differenzengleichungen next: Homogene lineare Differenzengleichungen Homogene lineare Differenzengleichungen Was ist eine Differenzengleichung?

avatar
Mattio Müllers

Ordnung, da die höchst vorkommende Ableitung die zweite Ableitung ist (deswegen 2. Ordnung). Daneben kann man -wie auch den Differentialgleichungen 1. Ordnung – in homogen und inhomogen unterteilen. Liegt einer Gleichung in der Form a·y´´ + b·y´ + c·y = 0 vor, so handelt es sich um eine homogene Differentialgleichung. Differentialgleichung - Lexikon der Physik

avatar
Noels Schulzen

Inhomogene lineare Differentialgleichungen 2. Ordnung mit ... Inhomogene lineare Differentialgleichungen 2. Ordnung Die allgemeine Lösung einer inhomogenen linearen Differentialgleichung 2. Ordnung mit konstanten Koeffizienten 1-1 y'' a y' by = g x (g (x) wird Störfunktion genannt) kann man als Summe aus der allge-meinen Lösung der homogenen linearen DGL

avatar
Jason Leghmann

Die Zeitentwicklung eines Systems beschreibt man durch Bewegungsgleichungen, bei denen es sich um gewöhnliche Differentialgleichungen erster oder zweiter Ordnung in der Zeit handelt. Zusammen mit Anfangsbedingungen (der Funktionswert und im Falle einer Differentialgleichung zweiter Ordnung auch die Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler

avatar
Jessica Kolhmann

Differenzengleichungen zweiter Ordnung