Die Zulaessigkeit Aufgedraengten Staatlichen Schutzes VOR Selbstschaedigung.pdf

Die Zulaessigkeit Aufgedraengten Staatlichen Schutzes VOR Selbstschaedigung

Kai Fischer

Es ist eine unbestrittene Aufgabe des Rechts, die widerstreitenden Interessen verschiedener Personen gegeneinander abzugrenzen und dabei auftretende Konflikte friedlich zu lösen. Im Vergleich dazu ist zweifelhaft, ob der Schutz vor Selbstschädigung eine zulässige Aufgabe des Staates ist. Vor diesem Hintergrund untersucht der Verfasser zunächst die durch staatliche Interventionen gegen Selbstschädigungen betroffenen Grundrechtspositionen. Der überwiegende Teil der Untersuchung widmet sich der verfassungsrechtlichen Rechtfertigung dieser Interventionen. Aus dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit und der Lehre von den Grundrechten als Prinzipien leitet der Verfasser ab, daß der aufgedrängte Schutz vor Selbstschädigung wie jede Grundrechtseinschränkung eine verfassungsrechtliche Grundlage im weitesten Sinne aufweisen muß.

Die Zulässigkeit aufgedrängten staatlichen …

4.63 MB DATEIGRÖSSE
9783631325698 ISBN
Die Zulaessigkeit Aufgedraengten Staatlichen Schutzes VOR Selbstschaedigung.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Die duale Rundfunkordnung und der öffentlich-rechtliche Sonderweg des Freistaates Bayern von Volker Balda - Buch aus der Kategorie Zivilprozessrecht günstig und portofrei bestellen im Online Shop von Ex Libris. Online Catalog - zul

avatar
Mattio Müllers

Recht auf körperliche Unversehrtheit Das Recht auf körperliche Unversehrtheit gehört zu den Grundrechten eines Menschen im Geltungsbereich des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland.Es wird zusammen mit dem Recht auf Leben und dem Recht auf Freiheit der Person in Art. 2 Abs. 2 GG garantiert: . Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.

avatar
Noels Schulzen

Die Zulässigkeit aufgedrängten staatlichen Schutzes vor Selbstschädigung Kai Fischer (Europäische Hochschulschriften = Publications universitaires européennes = European university studies, Reihe 2 . Rechtswissenschaft = Droit = Law ; Bd. 2249) P. Lang, c1997 Europäische Hochschulschriften Recht

avatar
Jason Leghmann

Gewollte Selbstschädigung. Rechtfertigung von paternalistischen Normen im Betäubungsmittelstrafrecht - Michael Klauser - Masterarbeit - Jura - Strafrecht - Arbeiten publizieren: Bachelorarbeit, Masterarbeit, Hausarbeit oder Dissertation

avatar
Jessica Kolhmann

Selbstverletzendes Verhalten (SVV) wird definiert als freiwillige, direkte Zerstörung oder Veränderung des Körpergewebes ohne suizidale Absicht, die sozial nicht akzeptiert, direkt und repetitiv ist sowie meist zu kleinen oder moderaten Schädigungen führt. Die Betroffenen müssen sich innerhalb eines Jahres an fünf oder mehr Tagen absichtlich selbst eine Schädigung von … Recht auf körperliche Unversehrtheit