Die Darstellung von Muslimen in deutschen Printmedien.pdf

Die Darstellung von Muslimen in deutschen Printmedien

Johanna Martstatt

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 2,4, Hochschule Hannover, Sprache: Deutsch, Abstract: Um die Relevanz des Themas zu verdeutlichen werden im ersten Teil der Bachelorarbeit,Medienwirkungstheorien vorgestellt. Die vorgestellten Theorien sind die bekanntesten in derMedienwirkungsforschung und grundlegende theoretische Voraussetzungen, die den Übergang zurForschungsfrage bilden. Die Notwendigkeit einer Inhaltsanalyse zur Darstellung von Muslimen inPrintmedien, wird mit dem bisherigen Forschungsstand begründet, der im zweiten Teil der Arbeitvorgestellt wird. Es wird auf konkrete Studien und Ergebnisse eingegangen, die sich vor allem mitdem Islambild und der Darstellung von Muslimen in der früheren Medienberichterstattungbeschäftigten. Darüber hinaus wird das allgemeine Bild des Islams in der deutschen Gesellschaftbeleuchtet. Somit wurde festgestellt, inwiefern Vorurteile gegenüber Muslimen überhaupt existieren.Um die Ergebnisse der früheren Forschung zu überprüfen und um aktuelle Aussagen treffen zukönnen, wurde eine eigene empirische Untersuchung herangezogen. Die Methode der qualitativenInhaltsanalyse in Verbindung mit der Erhebung quantitativer Daten wurde gewählt und angewandt.Deren theoretischen Grundlagen, die Vorgehensweise sowie die Auswertung und Interpretation derErgebnisse werden im letzten Teil der Thesis erläutert. Anschließend werden Problematiken undSchwierigkeiten der wissenschaftlichen Untersuchung sowie Lösungsansätze zur weiterenForschungsnotwendigkeit dargestellt, um die Arbeit durch ein zusammenfassendes Urteil abschließenzu können.

von knapp 500 Stunden deutschen Fernsehprogramms aus dem Jahr 2002 ergab, dass der weibliche Anteil von allen nichtfiktionalen Personen im deutschen Fernsehen lediglich bei 29,5 % und bei den fiktionalen Formaten bei 36,4 % lag (Lukesch et al., 2004, S. 47) und damit bei Weitem nicht der sozialen Realität der RezipientInnen entspricht.

2.42 MB DATEIGRÖSSE
9783668418196 ISBN
Kostenlos PREIS
Die Darstellung von Muslimen in deutschen Printmedien.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

10. Mai 2005 ... Medienschaffende sollten auf verantwortungsbewusste Berichterstattung über den Islam achten. Medienkompetenz ist für die Nutzer wiederum ... Diese Statistik zeigt eine Umfrage zur stereotypen Darstellung von Muslimen in den deutschen Medien. Insgesamt stimmten mehr als 83 Prozent der Befragten ...

avatar
Mattio Müllers

Dieser Policy Brief zeigt die große Kluft auf, die sich zwischen der von der Bevölkerung wahrgenommenen. Darstellung von Muslimen in den Medien und den All-. Neben den Medien (27.5% der erfassten. Argumente) kommen muslimische Akteure (24.0%) sowie politische Akteure der. Exekutive (12.1%) und der Legislative ...

avatar
Noels Schulzen

Dieser Policy Brief zeigt die große Kluft auf, die sich zwischen der von der Bevölkerung wahrgenommenen. Darstellung von Muslimen in den Medien und den All-.

avatar
Jason Leghmann

Islam in Deutschland - Muslime, seid stolz! 21.07.2019 · „Der Muslim“ ist, so denken die, die mit der AfD im Gleichschritt unterwegs sind, mordlustig, unzivilisiert, hängt einer dogmatischen, fanatischen und mittelalterlichen Gesinnung an, ist habgierig (insbesondere was deutsche Sozialleistungen angeht) und lässt die deutsche Gesellschaft verdummen.

avatar
Jessica Kolhmann

Diskriminierung: "Über 50 Prozent der Deutschen sind ... Kai Hafez forscht zu Vorurteilen gegenüber Muslimen und dem Islam. Er sagt: Selbst liberale Eliten haben welche. Weil sie zu wenig über die Religion wissen.