Autonomie als Ideal.pdf

Autonomie als Ideal

Tim Gülbahar

Der Mensch wird frei geboren, und überall liegt er in Ketten. So beginnt Jean Jacques Rousseau das erste Kapitel seines Contrat social. Dass dieser Satz der Wahrheit entspricht, ist ebenso unbestritten, wie die Tatsache, dass seine Konsequenzen vielseitig sind. Muss der Mensch gefesselt bleiben? Oder stehen ihm Möglichkeiten offen, die Ketten zu sprengen? Wie könnten diese Optionen aussehen? Sind sie realisierbar oder nur utopisch? Spannende, bis in unsere Zeit und darüber hinaus aktuelle Fragen, deren Beantwortung nicht in Form einer absoluten und universellen Patentlösung erfolgen kann, sondern zunächst der Klärung essentieller Praeliminaria bedarf, allen voran des Begriffes der Autonomie.Dazu soll im ersten Teil die politische Theorie dieses bedeutenden Denkers des 18. Jahrhunderts unter angemessener Berücksichtigung sowohl des Menschen Jean Jacques als auch des Menschen Rousseaus dargestellt werden. Ein zweiter Teil geht der Frage nach, ob das theoretische Gebilde der Rousseauschen Republik den Anforderungen einer widerspenstigen Realität standhalten kann oder sich als Luftschloss erweist im Wartesaal der Utopie.Eine klar gegliederte, sehr gut formulierte Arbeit, die ihr hohes Anspruchsniveau, die das Gros vergleichbarer Abhandlungen weit übertrifft, durchhält. (Dr. Bernard Görlich)

Das Ideal der Autonomie und seine Verwirklichung Die heutige Gesellschaft hat ein paradoxes Verhältnis zu den Idealen menschlicher Autonomie und Selbstbestimmung.

5.18 MB DATEIGRÖSSE
9783828881426 ISBN
Kostenlos PREIS
Autonomie als Ideal.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Mit Autonomie bzw. Unabhängigkeit bezeichnet man in der Psychologie einen Zustand von Selbständigkeit, Entscheidungsfreiheit oder Selbstbestimmung. Schon Kinder wünschen sich, endlich erwachsen und unabhängig zu sein, denn sie verbinden mit Selbständigkeit die Vorstellung, endlich nach ihren eigenen Regeln leben zu dürfen und unbegrenzte Freiheit zu genießen. Geld, Sex und Liebe: Wie der Kapitalismus Gefühle und ...

avatar
Mattio Müllers

Tatsächlich tauchen bei ihr zwischendurch auch dazu passende Formulierungen auf: So reiche für Autonomie im Alltag eine "versuchte, angestrebte" Autonomie. Wird damit nicht doch ein Ideal der

avatar
Noels Schulzen

21.02.2019 · Autonomie wurde als Ausdruck unseres persönlichen, subjektiven und individuellen Selbst verstanden. Seit der griechischen Antike war der Wert der Freiheit in seiner Entwicklung untrennbar mit dem Versuch verbunden, ein Ideal der Selbstregierung zu formulieren. Das Streben nach Selbstbestimmung führte über die Jahrhunderte zu der Überzeugung Autonomie zwischen Ideal und Realität

avatar
Jason Leghmann

Junge Erwachsene zwischen Autonomie und Nachreifung • Einerseits nach wie vor Ideal, mit 18 erwachsen zu sein (Freiheit, Autonomie), andererseits Angst davor. Viele junge Menschen sind noch nicht bereit sich der Herausforderung erwachsen zu sein zu stellen. • Nur 25 % der 18-30 Jährigen bezeichnen sich selbst als Erwachsen. (Vgl. Arnett, in Huck 2015)

avatar
Jessica Kolhmann

Dieses Ideal setzte sich zunächst langsam und erst nach dem Zweiten Weltkrieg in der Bundesrepublik als Lebensform für alle durch. Die DDR dagegen erhob die ... Die ladinische Sprachgruppe gilt als die älteste im Land. ... Über 500 geladene Gäste feierten die Autonomie und Südtirol als europäisches Ideal. Am 11.