Des Teufels Apokryphen.pdf

Des Teufels Apokryphen

John A. DeVito

Der Krieg zwischen Gott und Satan begann vor langer, langer Zeit. Und lange, bevor die Menschheit geboren wurde, fochten Gott und Satan um die Vorherrschaft des Himmels (wie später auch um die „Seelen der Menschen“ dieser Erde). Nun – wie jeder weiß – triumphierte Gott über Satan, der damit aus dem Himmel verstoßen wurde: Das ist doch genau das Ereignis, das uns nunmehr seit Jahrhunderten immer und immer wieder erzählt wird. Berichtet wird immer nur die Geschichte der Sieger. Doch auch eine tausendfach erzählte Lüge – bleibt eine Lüge und sie wird auch nicht dadurch „wahr“, dass unendlich viele Menschen an sie „glauben“.John A. De Vito macht es deutlich: Hier geht es nur um eines – um eine große Irreführung. Aufgespürt wurde die Wahrheit durch ein wiederentdecktes Manuskript, das von einem Priester, der vom Teufel selbst besucht wurde, vor vielen Jahrhunderten geschrieben wurde. Ein Priester, der die Kirche letztlich verließ und, um die Wahrheit zu erfahren, durch die Welt reiste, um drei verrückte Propheten suchen.Dabei stieß er letztlich auf die Antwort auf die „Frage aller Fragen“ – sozusagen auf die „Urmutter“ aller Fragestellungen – die Frage, welche die Menschen (und zwar nicht nur unsere „großen Philosophen“) seit Jahrtausenden zu beantworten suchen: „Was ist der Sinn unseres Lebens?“ Und letztlich: „... meines Lebens!?!“John A. De Vito hat es gewagt, diese und andere Fragen an die Bibel zu stellen und Antworten erhalten – Antworten, die vielen vielleicht nicht gefallen mögen. Dennoch hat er Schmähungen, Spott und Morddrohungen auf sich genommen, in der Hoffnung, dass wenigstens ein paar vereinzelte Leser dadurch inspiriert werden und diese Ideen in ihr Leben integrieren, denn der theoretische Versuch, die Welt von der anderen Seite des Zauns zu betrachten kann – durchaus „Kopfschmerzen“ verursachen.Sein Gedankenexperiment stellt unser Weltbild auf den Kopf und entpuppt sich dabei als erschreckend logisch. Viele Begebenheiten ergeben erst durch ihre Verkehrung plötzlich Sinn. Widersprüche und Ungereimtheiten der Bibel lösen sich urplötzlich auf. Kirche und Religion erscheinen in einem neuen – in einem schalen Licht. Dabei stützt er sich auf das apokryphe Schriftstück „Das Testament des Hiob“ und das „Testimonium Veritatis“ aus der Sammlung von Nag Hammadi.

Zu den Vertretern des Wohlstandsevangeliums gehören letztlich alle, die Johannes 10, 10 so auslegen, als habe JESUS Seinen Nachfolgern Leben und volles Genüge im Sinne von Wohlstand und Überfluss verheißen. Der HERR aber meinte mit Leben und volles Genüge nicht ein Leben auf der Überholspur, sondern Leben aus GOTT, im himmlischen Frieden und Seelenheil. Zu … Apokryphen: Die verbotenen Evangelien | Männersache

8.45 MB DATEIGRÖSSE
9783890944937 ISBN
Des Teufels Apokryphen.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

specifically get guide by on-line. This online proclamation des teufels apokryphen zu jeder geschichte gibt es zwei seiten can be one of the options to accompany you similar to having further time. It will not waste your time. agree to me, the e-book will categorically proclaim you new matter to read. Just invest little become old to admittance Hölle, Satan, Luzifer, Antichrist und Teufel

avatar
Mattio Müllers

Auch enthalten in: Erich Weidinger, Die Apokryphen . Verborgene Bücher der Bibel, S.303-305. DAS LEBEN ADAMS UND EVAS Erzählung des Teufels von ... Im apokryphen Buch Tobias wird "Asmodi" als böser Geist bezeichnet. Zu einem Teufel entwickelte er sich erst später. Astarot: Der mächtige Fürst der Hölle ...

avatar
Noels Schulzen

Sachlich richtig ǀ Teufel auch — der Freitag

avatar
Jason Leghmann

Satan wurde erst in späteren jüdischen Mythologien wie dem, nach Otto Eißfeldt auf vor 63 v. Chr. datierten, apokryphen Äthiopischen Buch Henoch als gefallener Engel beschrieben, der sich zusammen mit seinen Anhängern gegen Gottes Willen auflehnte und zur Strafe auf die Erde verbannt wurde (1. Henoch 52,3; 53,6).

avatar
Jessica Kolhmann

Was die teuflische Seite betrifft, so wurde mir mal das Buch "Des Teufels Apokryphen" empfohlen, was für mich auch sehr aufschlussreich war, wenn ich auch das eine oder andere darin anders sehe - eben als die zwei Seiten des EINEN-, aber man sollte schon immer mal beide Seiten dieser einen Medaille anhören. Herzlich Willkommen beim Bohmeier Verlag!