Die alten Zechen an der Ruhr.pdf

Die alten Zechen an der Ruhr

Wilhelm Hermann, Gertrude Hermann

Dieses Nachschlagewerk, Lesebuch und Bilderbuch in einem behandelt nahezu alle Aspekte einer Schlüsselindustrie der Zeit zwischen etwa 1850 und 2007. Der Katalogteil bietet „Lebensgeschichten” von fast 500 Zechen im Ruhrgebiet vom Mittelalter bis heute: Zechen-Namen und Schacht-Namen, Förderkapazität, Beschäftigte, technische Neuerungen, Erst-Einsätze, bauliche Besonderheiten, besondere Ereignisse, Stilllegungen, Denkmalschutz und Umweltschutz.Die ersten 130 Seiten sind eine Geschichte des Bergbaus von der Frühzeit bis heute als Wirtschafts-, Sozial- und Technik-Geschichte besonders im Ruhrgebiet, darin Kapitel über die Gewerkschaften im 19. Jh., den „Kampf an der Ruhr“ der 1920er, die NS-Zeit und das „Zechensterben“ 1960er Jahre, aber auch die Schilderung der wechselnden Perspektiven bis zu den jüngsten Planungen mit Blick auf die „Ewigkeitslasten“ der Ruhrkohle sowie Probleme der globalen Energiewirtschaft.Die 6. Auflage schreibt nicht nur die Geschichte bis Ende 2007 fort (und damit bis zu den letzten kohlepolitischen Beschlüssen), sondern erweitert das ohnehin reiche Bildprogramm mit seinen vielen historischen Fotos, hauptsächlich aus den 1950er bis 1980er Jahren, um einen aktuellen 8-seitigen Foto-Exkurs zum Thema „Zollverein Weltkulturerbe“. Im Anhang: Liste Ruhrbergwerke 1958 in Förderung (S. 310), Register der Zechen und Schächte, Flöze, Baufelder und Ersteinsätze, Bergbau-Gemeinden, Orte, Ortsteile sowie Wohnsiedlungen (S. 311-322), Glossar um Bergbau und Kohle (S. 322-325).6. Aufl., aktualisiert von Christiane Syré u. Hans-Curt Köster, mit einem Foto-Exkurs v. Udo Haafke: Zollverein Weltkulturerbe (S. I-VIII).

So viele gab es davon, dass die Ruhr einer der am stärksten befahrenen Flüsse in ganz Europa war. Denn all das, was die schnell gewachsenen Zechen ans Tageslicht förderten, sollte ja auch schnell verkauft werden. Und der beste Weg dafür war lange Zeit - über das Wasser. Mit der Strömung fuhren die „Ruhraaken“ genannten Kähne von

4.44 MB DATEIGRÖSSE
9783784569949 ISBN
Kostenlos PREIS
Die alten Zechen an der Ruhr.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Die Blauen Bücher, Die alten Zechen an der Ruhr: Amazon.de ... Die Blauen Bücher, Die alten Zechen an der Ruhr (Deutsch) Gebundenes Buch – November 2000. von Wilhelm Hermann (Mitwirkende) › Entdecken Sie Wilhelm Hermann bei Amazon. Finden Sie alle Bücher, Informationen zum Autor und mehr. Siehe Suchergebnisse für diesen

avatar
Mattio Müllers

Eine mit ca. 2,5 ha größere Bergehalde füllt ehemalige Steinbrüche auf. Beide Bereiche sind heute bewaldet, von der Zeche ist kaum etwas zu sehen. Vom RuhrtalRadweg ist ein Abstecher durch die Wassergewinnungsanlage unweit der Schwimmbrücke Holtey möglich. Er kann kombiniert werden mit einem Besuch des alten Bahnhofs Altendorf (Ruhr).

avatar
Noels Schulzen

Neben dem Aufbau neuer Schachtanlagen wurden bestehende Förderstandorte weitreichend modernisiert und zum Beispiel die Fördereinrichtungen und Kohlenaufbereitung vollständig erneuert. An den alten Zechenstandorten, vornehmlich südlich der Ruhr, wurden an aufgegebenen Standorten wieder Kleinzechen eröffnet. Die Felder wurden meist von den

avatar
Jason Leghmann

Wie alten Zechenstandorten neues Leben eingehaucht wird ... Startseite Region Rhein und Ruhr Wie alten Zechenstandorten neues Leben eingehaucht wird. Zechen Wie alten Zechenstandorten neues Leben eingehaucht wird. Frank Meßing . 08.12.2015 - 19:10 Uhr. 0. 0. Die beleuchtete Rolltreppe, die in das Besucherzentrum des Weltkulturerbes Zollverein in Essen führt: In vielen ehemaligen Zechen entsteht neues Leben. Foto: picture-alliance/ dpa. Essen. Auf

avatar
Jessica Kolhmann

Anreise mit dem Fahrrad: In Hattingen besteht vom RuhrtalRadweg aus ein Anschluss an den Bahntrassenradweg auf der alten Eisenbahn von Hattingen nach Wichlinghausen. Hier verlaufen die Touren Von Ruhr zu Ruhr und die Deutsche Fußballroute NRW. Kurz vor Sprockhövel besteht Anschluss zur Zeche Alte Haase.